1. Home
  2. Beiträge
  3. ReNo e.V.
  4. „Zwangsvollstreckung effektiv“ Auswertung des Vermögensverzeichnis und daraus erkennbare oder „versteckte“ Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten

„Zwangsvollstreckung effektiv“ Auswertung des Vermögensverzeichnis und daraus erkennbare oder „versteckte“ Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten

„Zwangsvollstreckung effektiv“ Auswertung des Vermögensverzeichnis und daraus erkennbare oder „versteckte“ Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten
Termin: 23.10.2020
Uhrzeit: 09:00 – 16:30
Referent(in): Dieter Schüll ist langjähriger Praktiker und erfahrener Experte, Düsseldorf
Veranstaltungsort: Junges Hotel Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 14, 20097 Hamburg-Centrum
Teilnehmerkosten: EUR 159,00 für Mitglieder einer dem Reno-Bundesverbandes angehörigen Ortsvereines
EUR 199,00 für Nichtmitglieder
EUR 179,00 für Auszubildende (sofern kein Reno-Mitglied, bitte Nachweis schicken)Tell a friend: ab der 15. Anmeldung bekommen ALLE 10 % Nachlass auf den Rechnungsbetrag!
www.reno-fachseminare.com

Dieter Schüll ist langjähriger Praktiker und erfahrener Experte, Düsseldorf

Welche Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter in der Zwangsvollstreckung kennt es nicht: Das Vermögensverzeichnis ist abgegeben, und schon beim ersten Durchlesen fallen einem „Ungereimtheiten“ auf oder aber man stellt „Lücken“ fest.

In diesem praxisorientierten Seminar gibt der Referent wertvolle und erprobte Tipps, wie man Vermögensverzeichnisse so geschickt und effzient auswertet, dass man vor allem die „versteckten Vollstreckungsansprüche“ hinter den Auskünften entdeckt.

Folgende Themen werden dabei behandelt:

– Vorbereitung auf den Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft
schriftliche oder mündliche Fragerechte des Gläubigers bei Abnahme der Vermögensauskunft –
Nachbesserung oder Ergänzung ?

-Wann ist der Gerichtsvollzieher verpflichtet, Zusatzfragen des Gläubigers im Termin zu stellen?

– nur Antrag auf Vermögensauskunft oder doch Einbeziehung weiterer Module im Auftrag an den
Gerichtsvollzieher?

– Antrag auf Erlass des Haftbefehls § 802g in Verbindung mit § 802g Abs. 2 ZPO noch sinnvoll –
alternativ?

– das Formular Vermögensverzeichnis (Hauptblatt) sowie Ergänzungsblätter (Lebensversicherung,
Grundeigentum, Gewerbe etc.)

Punkt für Punkt ausgewertet – welche Informationen helfen wirklich

– Auswertung der Schuldnerauskünfte in Bezug auf Durchführung von Zwangsvoll-
streckungsmaßnahmen

– aus dem Vermögensverzeichnis erkennbare, aber auch „versteckte“ Zwangsvollstreckungs-
möglichkeiten

– wann muss das Vermögensverzeichnis nachgebessert oder ergänzt werden?

– Neuigkeiten rund um den § 802d ZPO zur erneuten Abgabe der Vermögensauskunft innerhalb der
Zwei-Jahresfrist

– Ausführungen zum Entwurf eines Gesetzes zur Auswertung der Auskunftsrechte des
Gerichtsvollziehers sowie Entwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Rechts des
Pfändungsschutzkontos und zur Änderung von Vorschriften des Pfändungsschutzes (PKoFoG)

Es handelt sich um ein Präsenzseminar – natürlich halten wir uns an das Hygiene- und Sicherheitskonzept – im Seminarraum hat jeder einen eigenen Tisch, außerhalb des Raumes wird ein Mund-Nasen-Schutz getragen.

 

Werde jetzt Mitglied! Unterstütze mit deine Mitgliedschaft die Durchsetzung unserer gemeinsamen beruflichen Interessen! Nutze die Vorteile einer Mitgliedschaft für Aus- und Weiterbildung sowie unsere vielen Sonderkonditionen! Jetzt anmelden!  
Theoretisch kann ich praktisch alles!
Der Newsletter für alle Super-ReNos!
Fordere jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Theoretisch kann ich praktisch alles!“ an und wir schenken dir das eBook „Das 1x1 des RVG“ – weil wir Dich super finden! ?
Wenn Du nicht mehr weiter weißt: Der ReNo-Newsletter hilft! Jetzt kostenlos anfordern und eBook im Wert von 29,00 € GRATIS erhalten: