1. Home
  2. Beiträge
  3. Büro-Tipps
  4. Tipps für die Urlaubslektüre

Tipps für die Urlaubslektüre

Tipps für die Urlaubslektüre

Ob auf der Terrasse, am Strand oder im Freibad: Der Sommerurlaub ist perfekt, um endlich mal wieder ungestört ein Buch zu lesen. Wir stellen Ihnen vier aktuelle Bücher für die ganze Familie vor:

„Zugvögel: Ein Sylt-Krimi“ (Mamma-Carlotta-Reihe, Band 14) von Gisa Pauly

Mamma Carlotta macht wieder Urlaub auf Sylt. Bei einem Zirkusbesuch erkennt sie einen Mann wieder, der ihrer Cousine Violetta vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat. Violetta kommt höchstpersönlich auf die Insel, um sich den Verflossenen vorzuknöpfen. Mamma Carlotta muss sich nicht nur um die anstrengende Cousine kümmern, sondern außerdem auch noch um eine Mordserie, die eigentlich ihr Schwiegersohn, Hauptkommissar Erik Wolf, gerade bearbeitet.

Unser Fazit: Der Erzählstil ist gewohnt frisch – und damit ideal als leichte Sommerlektüre. Außerdem führt das Zusammentreffen der italienischen Lebensart mit der friesischen Mentalität zu lustigen Situationen. Ein nettes Add-on sind die Rezepte zu den Gerichten, die Mamma Carlotta im Buch kocht.

(Piper Taschenbuch, 11 €)

 

„Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt innerhalb kürzester Zeit jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird.

Unser Fazit: Das Buch ist eine warme Charakterzeichnung eines deutschen Dorfs und seiner liebevoll miteinander verbundenen Bewohner. Es ist geprägt von Lebensfreude, Trauer, Hilfsbereitschaft und Liebe. Eine schräge Geschichte für alle, die ‚leise‘ Bücher mit Tiefgang mögen.

(DuMont Buchverlag, Taschenbuch, 12 €)

 

„Patient Null – Wer wird überleben?“ von Daniel Kalla

Die Pest ist zurück. Dr. Alana Vaughn, Expertin für Infektionskrankheiten bei der NATO, wird nach Genua gerufen, um eine schwerkranke Frau zu untersuchen. Entsetzt stellt sie fest, dass die Patientin Symptome einer neuen Form der Lungenpest aufweist, deren Erreger Antibiotika-resistent ist. Könnte hier Bioterrorismus im Spiel sein? Zusammen mit Byron Menke von der WHO macht sich Alana auf die Suche nach Patient Null, dem ersten Infizierten, um die Epidemie einzudämmen.

Unser Fazit: Ein spannender und sehr aktueller Abenteuerroman, der auf zwei Zeitebenen spielt (Mittelalter und Gegenwart). Nichts für schwache Nerven!

(Ullstein Taschenbuch, 10,99 €)

 

„Endling. Die Suche beginnt“ (Die Endling-Trilogie, Band 1) von Katherine Applegate

Fantasy für Kinder: Byx, ein Dalkin, ist vielleicht die Letzte ihrer Art. Zusammen mit dem Menschenmädchen Khara, dem drolligen Wobbyk Tobble und dem gefährlichen Felijaga Gambler macht sie sich auf die Suche nach ihren Artgenossen. Dazu müssen die Gefährten weit in den Norden, in das wilde Land Nedarra, reisen.

Unser Fazit: Das Buch ist wie ein Tor in eine andere Welt. Auf der Innenseite finden die jungen Leser eine Landkarte, auf der sie die Reise der Gefährten verfolgen können. Fantasy-begeisterte LeserInnen ab 11 Jahren, die Abenteuerstories und Geschichten über Freundschaft lieben, werden an dem Buch ihre Freude haben.

(dtv Reihe Hanser, gebundene Ausgabe, 15,95 €)

 

  Dieser Beitrag wird zur Verfügung gestellt von: ReNoSmart, die Online-Bibliothek für Kanzlei- und Notariatsmitarbeiter  
Theoretisch kann ich praktisch alles!
Der Newsletter für alle Super-ReNos!
Fordere jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Theoretisch kann ich praktisch alles!“ an und wir schenken dir das eBook „Das 1x1 des RVG“ – weil wir Dich super finden! ?
Wenn Du nicht mehr weiter weißt: Der ReNo-Newsletter hilft! Jetzt kostenlos anfordern und eBook im Wert von 29,00 € GRATIS erhalten: