1. Home
  2. Beiträge
  3. Büro-Tipps
  4. Endlich ungestört arbeiten: 10 Tipps & Tricks

Endlich ungestört arbeiten: 10 Tipps & Tricks

Endlich ungestört arbeiten: 10 Tipps & Tricks
© Kelly Sikkema / Unsplash

Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade richtig schön vertieft in Ihrer Arbeit. Da geht die Tür auf, weil ein Kollege Klarsichthüllen braucht, die er alleine nicht finden kann. Kaum ist er versorgt, benötigt der Chef dringend eine bestimmte Akte. Nachdem Sie diese gefunden haben, klingelt das Telefon… Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann lesen Sie unsere Tipps & Tricks, wie Sie Störungen reduzieren und sich trotz des Trubels, der an manchen Tagen im Büro herrscht, besser konzentrieren können.

  1. Oft merken die Kollegen und Kolleginnen, die häufig stören, selber nichts davon. Sprechen Sie „Störenfriede“ auf das Problem an. Formulieren Sie das aber nicht als Anklage: „Sie stören mich!“. Das ruft Gegenwehr hervor. Sagen Sie besser: „Ich kann mich nicht ausreichend konzentrieren und brauche mal etwas Zeit, um ungestört an einem Stück zu arbeiten.“
  2. Schauen Sie sich in Ihrem Büro um: Gibt es etwas, das Störungen regelrecht provoziert – und ausgelagert werden kann? Zum Beispiel der Kopierer oder die Posteingangskörbe für jeden Mitarbeiter. Beides kann z.B. genauso gut im Flur stehen.
  3. Lehnen Sie die Tür Ihres Büros an. Das hält notorische Störer auf Distanz, signalisiert aber trotzdem, dass Sie für dringende Angelegenheiten angesprochen werden können. Alternativ können Sie die Tür auch ganz schließen – zumindest zeitweise. Tipp: Auf Fragen, warum Ihre Bürotür plötzlich zu ist, antworten Sie am besten ehrlich: „Ich brauchte etwas mehr Ruhe, um ungestört arbeiten zu können.“
  4. Greifen Sie notfalls auf Hilfsmittel zurück, die für Ruhe sorgen, beispielsweise Ohrstöpsel oder Kopfhörer, die elektronisch Geräusche ausschalten.
  5. Haben Sie Kollegen oder Vorgesetzte im Team, die regelmäßig in ein Telefongespräch platzen und so tun, als würden Sie nicht telefonieren? Manchmal hilft nur ein Trick: Schreiben Sie ein Pappschild, das Sie während des Telefonats hochhalten: „Ich telefoniere – melde mich gleich bei Ihnen!“
  6. Es sind nicht immer die äußeren Umstände, die stören, sondern häufig auch die „selbstgemachten“. Beispielsweise der ständige Blick auf die Uhr, wenn ein Termin, z.B. ein Telefonat um 15 Uhr, ansteht. Stellen Sie sich z.B. den Wecker Ihres Telefons oder richten Sie sich eine Erinnerung über Ihr E-Mail-Programm ein, dann müssen Sie nicht schon eine Stunde vorher alle paar Minuten aufs Zifferblatt schauen. (Tipps zum Arbeiten mit Outlook finden Sie hier: https://www.alles-fuer-renos.de/outlook/)
  7. Auch Kleinigkeiten, die noch erledigt werden müssen, lenken ab. Beispielsweise die Bestellung von neuem Druckerpapier. Legen Sie sich einen Zettel bereit und notieren Sie solche Kleinigkeiten darauf. Erledigen Sie die Aufgaben alle auf einmal.
  8. Räumen Sie Ihren Schreibtisch frei. Bleibt Ihr Blick nämlich an den unerledigten Aufgabenstapeln hängen, werden die Gedanken automatisch davon abgelenkt. Tipp: Stapeln Sie die unerledigten Aufgaben auf einem Tisch schräg hinter sich. So haben Sie alles in Griffweite – aber nicht in Sichtweite.
  9. Gönnen Sie Ihren Augen Ruhe. Dafür sollte der Raum, in dem Sie arbeiten, nur wenig dunkler sein als Ihr Arbeitsplatz. Sonst schauen Sie reflexartig immer nach, was im Dunkeln geschieht – ohne, dass Sie es selbst merken.
  10. Der Blick bleibt immer an allem hängen, was sich bewegt. Das kann eine Uhr mit Sekundenzeiger sein oder ein Bildschirmschoner auf dem Nachbararbeitsplatz. Schalten Sie nach Möglichkeit alles sich Bewegende ab oder hängen Sie es so auf, dass es sich außerhalb Ihres Blickfelds befindet.

 

Noch mehr Bürotipps gibt’s hier: https://www.alles-fuer-renos.de/so-richten-sie-ihr-homeoffice-ein-10-tipps-tricks/

 

Jetzt 82,7% sparen im Vergleich zur Anschaffung von Print-Literatur:
mit ReNoSmart greifen Sie auf rund 100 Bücher und Fachzeitschriften speziell für ReNos günstig zu – die digitale Bibliothek hat also auch immer die aktuellste Auflage der Fachbücher und neueste Ausgabe der Fachzeitschriften in petto, so dass Sie  immer top informiert sind. Aktueller & günstiger geht Fachliteratur nicht, meint der ReNo-Fuchs!
Theoretisch kann ich praktisch alles!
Der Newsletter für alle Super-ReNos!
Fordere jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Theoretisch kann ich praktisch alles!“ an und wir schenken dir das eBook „Das 1x1 des RVG“ – weil wir Dich super finden! ?
Wenn Du nicht mehr weiter weißt: Der ReNo-Newsletter hilft! Jetzt kostenlos anfordern und eBook im Wert von 29,00 € GRATIS erhalten: