1. Home
  2. Beiträge
  3. Büro-Tipps
  4. Anrede bei Geschäftskorrespondenz: Die richtige Reihenfolge ist entscheidend

Anrede bei Geschäftskorrespondenz: Die richtige Reihenfolge ist entscheidend

Anrede bei Geschäftskorrespondenz: Die richtige Reihenfolge ist entscheidend
© contrastwerkstatt, stock.adobe.com

Wer wird eigentlich als erstes im Brief angesprochen, wenn ein Schreiben gleichzeitig an mehrere Personen gerichtet wird? Immer die Dame zuerst? Oder gibt es doch andere Vorgaben?

Unsere Rubrik Büro-Tipps klärt auf!

 

Die Anrede in Geschäftsbriefen ist i.d.R. unkompliziert: Die Parteien sind im System gespeichert, der Mandant, der Gegenanwalt oder Gegner wird mit seinem Namen angesprochen.

Anrede von mehreren Personen

Problematisch wird es meistens erst dann, wenn ein Schreiben an zwei oder mehrere Personen gerichtet wird. Wer wird zuerst angesprochen? Darüber muss nachgedacht werden, denn es ist der Sache nicht dienlich, wenn schon beim Lesen der ersten Zeilen beim Empfänger ein unangenehmes Gefühl – etwa der Kränkung – entsteht, weil er z.B. aufgrund einer fehlerhaften Reihenfolge in der Anrede in einer untergeordneten Position dargestellt wurde. Es ist also wichtig, die Hierarchieebenen zu beachten.

Hierarchien beachten

Die Person in der höheren Position wird – unabhängig von Geschlecht und Titel – zuerst benannt. Werden also Frau und Mann angesprochen, der Mann ist aber in der Hierarchie höher angesiedelt als die Frau, dann wird der Mann zuerst angesprochen. Viele Versender wollen besonders höflich sein und sprechen die Frau zuerst an, das ist aber in diesen Fällen nicht korrekt.

Tipp:

Es ist natürlich nicht immer sofort die Hierarchie bekannt oder offensichtlich; hier kann zum einen das Internet helfen, zum anderen ein evtl. in der Kanzlei eingegangenes Schreiben: Haben dieses zwei Personen verfasst bzw. unterzeichnet, so gilt generell: Die Person, die links unterzeichnet hat, ist in der höheren Position bzw. trägt die Verantwortlichkeit.

Stehen die adressierten Personen in gleicher Hierarchie und sind gleichen Geschlechts, wird auf die alphabetische Reihenfolge zurückgegriffen; bei gleicher Hierarchie und Geschlechterungleichheit (Frau und Mann) wird zuerst die Frau angesprochen, danach der Mann.

Werden mehrere Frauen und Männer bei Hierarchiegleichheit angeschrieben, gilt: Zuerst werden die Frauen angesprochen – untereinander nach alphabetischer Reihenfolge – und dann die Männer, ebenfalls in alphabetischer Reihenfolge.

Dokumente einzeln verschicken

Allerdings empfiehlt es sich bei mehr als zwei oder drei Adressaten, für jede Person ein einzelnes Dokument mit dem gleichen Inhalt mit Verweis auf den Verteiler zu erstellen.

Die vorerwähnten Regeln gelten nicht nur für die Anrede, sondern ebenso für das Adressfeld.

Dieser Beitrag wird zur Verfügung gestellt von: ReNoSmart, die Online-Bibliothek für Kanzlei- und Notariatsmitarbeiter

Theoretisch kann ich praktisch alles!
Der Newsletter für alle Super-ReNos!
Fordere jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Theoretisch kann ich praktisch alles!“ an und wir schenken dir das eBook „Das 1x1 des RVG“ – weil wir Dich super finden! ?
Wenn Du nicht mehr weiter weißt: Der ReNo-Newsletter hilft! Jetzt kostenlos anfordern und eBook im Wert von 29,00 € GRATIS erhalten: